Jungfrau-Mann und Schütze-Frau: Liebeshoroskop, Partnerhoroskop

Emanuel Garm Emanuel Garm | Aktualisiert am 10. Oktober 2021

JungfrauamorSkorpion

Dem Jungfrau-Mann und der Schütze-Frau stehen alle Türen offen für eine schöne Liebesgeschichte - jedoch mit einer Voraussetzung: Beide werden bei bestimmten Dingen nachgeben müssen.

Diese beiden Wesen sind so unterschiedlich, dass sie sich manchmal sogar ignorieren, wenn sie sich begegnen. Die Attraktion kommt jedoch normalerweise mit der Zeit.

Der Jungfrau-Mann wird durch die Spontaneität und Natürlichkeit der Schützin verführt. Er bewundert ihren Optimismus und die Art und Weise, wie sie ihr Leben lebt. Die Schützin fühlt sich recht schnell vom Charme und der Diskretion des Jungfrau-Mannes angezogen, denn sie liebt seine Sensibilität und Schüchternheit.

In Sachen Verführung muss man es mit dem Jungfrau-Mann langsam angehen lassen. Er liebt es, seine Partnerin zu beobachten und alles vorauszusehen, wodurch - dem Geschmack der Schützin nach - dieses Spiel jedoch zu stark verlangsamt wird.

Zwischen ihnen herrscht bereits von den ersten Dates an ein Gefühl der Freiheit. Im Kontakt mit diesem Mann ist die Schützin in der Lage, sich zu öffnen und sich so zu verhalten, wie sie ist. Mit ihr wird auch er sich öffnen und an Vertrauen gewinnen können, was sehr positiv für den Jungfrau-Mann ist.

Als Paar werden beide eine gewisse Ausgewogenheit finden können, da sie viel von ihrem Gegenüber lernen können. Die Schützin wird Dinge wagen, die sie sich vorher nie getraut hätte. Sie ist tief verbunden mit ihrer Freiheit, unglaublich reiselustig und wird ihn bitten, ihr in all ihren Abenteuern zu folgen, was der Jungfrau-Mann, der generell eher nicht all zu viel Initiative zeigt, liebt. Doch der Jungfrau-Mann wird seine praktisches Geschick und sein großes Organisationstalent einbringen können. Mit ihm wird sie in der Lage sein, sich von materiellen Zwängen zu befreien. Er liebt es, alles zu handhaben, was mit Finanzen zu tun hat, und hat keinerlei Problem damit, Entscheidungen in diesem Bereich zu treffen, was ganz im Gegensatz zur Schützin steht.

Doch nicht alles ist perfekt zwischen den beiden, und es besteht die Möglichkeit, dass ihre Differenzen mit der Zeit zu starken Spannungen führen. So kann es sein, dass der Jungfrau-Mann aufhören wird, das Bedürfnis seiner Partnerin nach Unabhängigkeit zu tolerieren. Etwas besitzergreifend, könnte er der Versuchung erliegen, ihre Ausflüge und jede kleine Handlung oder Geste kontrollieren zu wollen, was sie sehr wütend machen wird. Der Schützin ist es wichtig, ein bereicherndes soziales Leben aufrechtzuerhalten, während ihr Partner sich damit begnügt, ein paar Freundschaften bei der Arbeit, mit Verwandten und wenigen anderen Freunden zu unterhalten.

Es kann jedoch auch dazu kommen, dass die Schützin eines Tages die negative Art und die starren Meinungen ihres Partners satt haben wird, denn der Jungfrau-Mann ist teilweise sehr negativ und braucht jemanden, der ihm die Augen öffnet und ihm die Dinge von einer positiveren Perspektive aus zeigt. Die Schützin kann dies zwar, benötigt jedoch auch die Willenskraft ihres Partners, damit sie der Situation nicht überdrüssig wird. Er muss gewillt sein, sich zu ändern.

Trotz dieser kleinen Probleme und Unterschiede, die zwischen diesen beiden bestehen, werden sich der Jungfrau-Mann und die Schütze-Frau immer wieder auf ihre Komplizenschaft stützen können, um zu verhindern, dass diese wunderbare Beziehung zerbricht.

MEHR: