Wassermann-Mann und Steinbock-Frau: Liebeshoroskop, Partnerhoroskop

Emanuel Garm Emanuel Garm | Aktualisiert am 10. Oktober 2021

WassermannamorSteinbock

Diese Vereinigung ist mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgreich. Doch obwohl die beiden auf den ersten Blick recht gut zusammenpassen, kann es dennoch zu unlösbaren Problemen zwischen ihnen kommen.

Der Wassermann wird von der Steinbock-Frau verführt. Sie reagiert nicht auf seine zahlreichen Annäherungsversuche, widersteht seinen Bemühungen und diese Kälte fordert ihn heraus. Sie hat Schwierigkeiten, sich hinzugeben, ist abwehrend und braucht gewöhnlich lange, um einem Mann zu vertrauen. Doch insgeheim bewundert sie den Wassermann für seine unbekümmerte Art und Weise, seine Haltung bezüglich des Lebens. Sie wünscht sich, von den Dingen des täglichen Lebens so losgelöst zu sein wie er. Am liebsten würde sie ein etwas verrückteres Leben führen, als es bisher der Fall war. Vielleicht ist der Wassermann der Schlüssel zum Glück für sie?

Zunächst werden sie gemeinsam viele positive Erfahrungen machen und viel vom jeweils anderen profitieren. Der Wassermann hilft seiner Partnerin, sich von bestimmten geistigen Blockaden zu befreien, er lässt sie ihren Alltag vergessen. Im Umgang mit ihm fällt es ihr leichter, sich ein wenig zu öffnen, was sie sehr glücklich macht. Er weiß zu gut, wie er mit ihr umgehen muss und wie er seine Phantasie, seinen Verrücktheit und seine Heiterkeit einzusetzen hat.

Doch nach einer Weile werden die Dinge zwischen ihnen anfangen, schief zu laufen. Die Steinbock-Frau wird unter dem Verhalten ihres Partners leiden. Zu oft hat sie das Gefühl, dass er ihr entgleitet, dass er sein Leben allein lebt und sie ein wenig außen vor lässt, was seine Pläne betrifft. Der gesellige Wassermann braucht ein aktives soziales Leben, das nicht eintönig ist. Er trifft sich sehr gerne mit Freunden, liebt es, sich mit schönen Frauen zu umgeben, und die Dinge zu tun, die ihm Spaß machen.

Dabei fühlt sich seine Partnerin oft in den Hintergrund gedrängt, was bei ihr nicht selten ein gewisses Maß an Aggression hervorruft. Auch wenn sie diesen Aspekt ihrer selbst ihrem Partner nicht zeigen will, kann dies dazu führen, dass sie sich besitzergreifend und autoritär verhält. Dies resultiert gelegentlich sogar darin, dass sie ihn ausspioniert, um mehr über sein Privatleben zu erfahren, allerdings in der Hoffnung, dass ihr dies die Gewissheit geben kann, dass zwischen ihnen beiden alles in Ordnung ist und es keine Dritten gibt. Sie hat gern die Kontrolle über die wichtigen Dinge in ihrem Leben.

Dies wird jedoch eine Quelle von Spannungen und Problemen zwischen den beiden sein. Der Wassermann, der nun das Gefühl hat, dass er nicht die Freiheit besitzt, an die er vor der Beziehung gewöhnt war, wird versuchen, diese zurückzugewinnen, jedoch nun mit größerer Intensität, was bei seiner Partnerin Ärger und Wut auslösen wird. Am Ende wird eine Art Teufelskreis entstehen.

Jedoch sind beide in der Lage, vernünftig mit diesem Thema umzugehen und in diesem Bereich Kompromisse zu schließen. Sie sollten es zumindest versuchen, denn ihre Beziehung kann ihnen viel bieten. Eine Übereinkunft, die auf dem Prinzip der gegenseitigen Ergänzung und nicht auf ihren Unterschieden beruht, wird eine Quelle der Bereicherung für beide sein.

Der Wassermann wird von jenem Realismus profitieren, mit dem sein Gefährtin dem Leben und ihren Projekten begegnet. Die Steinbock-Frau ihrerseits wird in ihrem Partner das kleine Körnchen Wahnsinn finden, das ihr fehlt, und die Flexibilität, die sie gelegentlich benötigt, um sich wohler und glücklicher zu fühlen. Daher liegt es an ihnen, zu lernen, zu kommunizieren und einige Zugeständnisse zu machen, um die Beziehung langfristig aufrecht zu erhalten.

MEHR: